Cefalù

Bitte wählen Sie einen Punkt, der Sie interessiert:

 

 

 

Geschichte

Sizilien war schon in prähistorischer Zeit besiedelt. Im Zuge der griechischen Siedlungstätigkeiten ab dem 5. Jahrhundert v. Chr. entstand in der Gegend von Cefalù die Siedlung Kephaloidion. 254 v. Chr. wurde die Stadt römisch. In den folgenden Jahrhunderten kamen immer wieder neue Eroberer: Araber, Normannen.

Im 12. Jh. wurde die Stadt an den Fuß der Rocca di Cefalù verlegt; aus dieser Zeit stammt auch der berühmte Dom.

In späterer Zeit war Sizilien und damit auch Cefalù Teil des Königreichs der beiden Sizilien.

 


 

Sehenswürdigkeiten


Cefalù liegt an der Nordküste Siziliens.


Besondere touristische Highlights sind:


 

Unterricht

 

Zu Italienisch-Unterricht in Deutschland und Italien berät Sie das LONGUA-Team gerne.
Buchen Sie Sprachkurse bei LONGUA an den schönsten Orten Italiens.

Zudem bietet LONGUA Einzelunterricht und Schulungen für Firmen sowie Online- Unterricht.

 

Übernachten

 

Wie überall gibt es auch in Cefalù einige gute Jugendherbergen und zahlreiche Hotels. Longua hilft Ihnen bei der Auswahl.

Mehr Informationen finden Sie jeweils unter der entsprechenden LONGUA-Service-Seite oder direkt beim LONGUA-Team.

 

Verkehr

 

Die Straßen sind gut Cefalù liegt an der A20 Messina - Palermo. Man erreicht die Stadt am besten mit dem Auto aus, es gibt aber auch einen Bahnhof.

 

Freizeit

 

Cefalù ist eine Stadt für Genießer. Der Strand ist familienfreundlich. Hotels und Campingplätze bieten einen ruhigen Urlaub, aber auch die Stadt bietet viele touristische Highlights.

 

Wetter

 

Das Wetter ist vor allem im Sommer mediterran heiß. Aber auch im Winter ist es oft angenehm mild.

 

LONGUA berät Sie gerne bei weiteren Fragen zu Italien.

Nutzen Sie den LONGUA-Reiseservice.

 


Landesinfo

 

In Italien gilt der Euro. Sollten Sie Geld vom Geldautomaten abheben, informieren Sie sich zuvor, wie viel für Gebühren anfallen. Kreditkarten werden nicht überall akzeptiert.

Telefon

Vorwahl: von Italien nach Deutschland 0049; von Italien nach Österreich 0043; von Italien in die Schweiz 0041; von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Italien 0039.
Billig telefonieren: In Italien gibt es in den größeren Städten Telefon-Shops, in denen man relativ billig ins Ausland telefonieren kann. Ansonsten sollte man bei längeren Telefonaten öffentliche Telefone dem eigenen Mobiltelefon vorziehen.
In Deutschland kann man sich mit speziellen Telefonkarten aus Telefon-Shops behelfen oder mit Call-by-Call unter www.billiger-telefonieren.deeinen günstigen Anbieter finden.
Bei längeren Aufenthalten sollte man sich eine italienische SIM-Card kaufen.

 

Für weitere Informationen steht Ihnen das LONGUA-Team gerne zur Verfügung.